Ab Sonnabend, dem 14. März 2020, sind bis auf weiteres Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Landkreis Vorpommern-Rügen verboten. Das Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 50 erwarteten Teilnehmerinnen und Teilnehmern dient dem Zweck, eine Ausbreitung von COVID-19 zeitlich und räumlich zu verlangsamen, indem infizierte Personen und/oder Kontaktpersonen identifiziert und isoliert werden können. Eine zeitlich langsamere Ausbreitung ist unbedingt geboten. Die Grenze von 50 Personen wurde deshalb gewählt, weil es bei größeren Personenzahlen praktisch nicht mehr möglich ist, Kontaktpersonen oder Infizierte nachträglich aufzufinden, um Maßnahmen einzuleiten.

Das Gesundheitsministerium hat in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Gesundheit und Soziales ab sofort ein Bürgertelefon für allgemeine Informationen geschaltet. Die Nummer der Hotline lautet: 0385 588 5888.
Sie ist zu folgenden Zeiten erreichbar:

Montag bis Donnerstag 09:00 bis 12:00 Uhr sowie 13:00 bis 15:00 Uhr
Freitag                               09:00 bis 12:00 Uhr

Aus vielen Gesprächen mit niedergelassenen Hausärzten kommt die Information, dass noch viele Patienten, die sich in einem vom Robert Koch Institut (RKI) ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben, bei Erkältungssymptomen die Arztpraxen aufsuchen. Wir möchten noch einmal dringend empfehlen, dass vor dem Besuch der Arztpraxis zunächst dort telefonisch mit Hinweis auf die Reise ein Termin vereinbart wird, um zu vermeiden, dass im Wartezimmer eventuell weitere Patienten angesteckt werden. Außerdem sollten diese Personen zu Hause bleiben und alle unnötigen Kontakte vermeiden. Treten akute Symptome auf, sollte die Husten- und Nies-Etikette gegenüber anderen beachtet sowie richtige Händehygiene durchgeführt werden. Das Robert Koch Institut weist darauf hin, dass „Personen, die (unabhängig von einer Reise) einen persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der das SARS-CoV-2-Virus im Labor nachgewiesen wurde, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen an ihr zuständiges Gesundheitsamt wenden.“

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vorpommern-Rügen ist zu erreichen unter der Telefonnummer 03831 3571000
Montag:        08.00 – 18.00 Uhr
Dienstag:      08.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch:     08.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 – 18.00 Uhr
Freitag:          08.00 – 13.00 Uhr

oder über die Behördennummer 115.

In Greifswald ist das erste Abstrichzentrum unserer Region eröffnet worden, das montags bis freitags zwischen 10 und 15 Uhr geöffnet hat. Die Zufahrt zum Container zwischen dem Haupteingang der Universitätsmedizin und der Mensa erfolgt über die Fleischmannstraße. Die Patienten werden gebeten, mit dem Pkw anzureisen und nicht auszusteigen, die Probenentnahme erfolgt im Auto. Krankenkassenkarte und Ausweis sind mitzubringen. Im Abstrichzentrum werden ausschließlich Patienten untersucht, die vom Gesundheitsamt oder vom Hausarzt als Verdachts-
fälle eingestuft und zum Abstrich angemeldet wurden. Die Ärzte haben entsprechende Faxformulare erhalten, die sie an die Universitätsmedizin schicken.

In Stralsund wird ein Abstrichzentrum am 16.03.2020 im Bereich des Helium Klinikums eröffnet. Das Testzentrum befindet sich auf dem Gelände am Krankenhaus West direkt am Kastanienweg und ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Hier erfolgt die Behandlung auf den gleichen Grundlagen, wie im Uniklinikum Greifswald.

Ausführliche und tagesaktuelle Informationen zur Entwicklung der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (Covid-19) und dem Umgang damit in China, Europa, Deutschland und weltweit finden Sie auf folgender Seite des Landkreises: https://www.lk-vr.de/Kreisverwaltung/Gesundheit/Hygiene-und-Infektionsschutz/