Es wäre das erste Mal in der 122 Jahre alten Geschichte der Feuerwehr, dass sie ein nagelneues Feuerwehrauto bekommen. Das Land fördert den Kauf und übernimmt 90 Prozent der Kosten. Doch es gibt ein Problem mit der Geländetauglichkeit.

Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir für den Inhalt des externen Links keine Haftung. Auf die Dauer der Online-Verfügbarkeit dieses Beitrages bei der OSTSEE-ZEITUNG.de haben wir keinen Einfluss!

GRAFIK: Carolin Riemer, OZ, Artikel der OZ (Lokal Grimmen) vom 15.02.2020