Frau kappt bei Unfall in Elmenhorst die Telefonleitung

Elmenhorst. Eine stark betrunkene 49-Jährige ist mit ihrem Auto in Elmenhorst im Landkreis Vorpommern-Rügen gegen einen Telefonmast gekracht. Die Frau sei am Sonntagabend gegen 21.40 Uhr von der Straße abgekommen und dabei erst mit dem Telefonmast kollidiert und anschließend in einen Gartenzaun gefahren, teilte die Polizei mit. Ein Atemalkoholtest an der Unfallstelle ergab, dass sie mit mehr als drei Promille unterwegs war. Ihr Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Telefonleitung wurde bei dem Unfall stark beschädigt. Der Betreiber, die Deutsche Telekom, wurde noch in der Nacht informiert. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 1000 Euro.

(Symbolfoto) Quelle: Felix Herhage

Artikel der OZ (Lokal Grimmen) vom 19.06.2018