In Stralsund wurde Inge Wendorf (64) geboren und besuchte dort auch die Polytechnische Oberschule, bevor sie eine Lehre als Verkäuferin absolvierte. Später war sie Krippenerzieherin und besuchte eine Fachschule mit dem Abschluss als Industriekauffrau.

Seit 20 Jahren lebt sie mit ihrem Mann in Elmenhorst. „Wir wollten einfach aus der Stadt raus, suchten ein kleines Häuschen und wurden in Elmenhorst fündig“, erzählt die Seniorin. Da die Familie mobil nicht abhängig ist, stört es nicht, dass es im Ort nicht viele Angebote gibt. Die Mutter von zwei Kindern und zwei Enkeln ist Mitglied im Ortsverein, den es seit drei Jahren gibt. Außerdem wird jeden Monat ein gemeinsames Frühstück im Haus der Begegnungen organisiert. „Schön, dass wir dieses Haus haben. Wir sind eine dufte Truppe und organisieren viele Veranstaltungen. Außerdem gibt es hier eine ganz tolle Heimatstube, auf die wir ganz stolz sind“, sagt Inge Wendorf.

FOTO: RAIK MIELKE

Artikel der OZ (Lokal Grimmen) vom 26.11.2018