Elmenhorster weihen neuen Spielplatz ein

Elmenhorst Mit freudigem Geschrei nahmen die Elmenhorster Jungen und Mädchen gestern ihren neuen Spielplatz am Sportplatz in Beschlag. Vor allem die Kita-Kinder erstürmten sofort Rutsche, Schaukel, Kletterstangen und Sandkasten. Gemeinsam mit dem Bürgermeister Rudi Wendorf (CDU) und Marita Penz vom Dorfverein durfte der sechsjährige Edgar den Spielplatz, der noch um einen Kletterturm erweitert werden soll, einweihen und das rot-weiße Band zerschneiden. „Ich war vorher total aufgeregt“, erzählte er, als er gemeinsam mit Laura an der Rutsche anstand.

„Und wir haben uns alle ganz doll gefreut“, sagte das Mädchen. Nicht nur Kinder, sondern auch Eltern, Großeltern, Helfer und Gemeindevertreter waren zur Eröffnung gekommen, bei der Pastorin Viviane Schulz mit den Kindern ein Lied sang und mit dem erst zehn Wochen alten Fiete sogar der jüngste Elmenhorster.

„Lange geplant, aber schwierig umzusetzen war der Bau“, sagte Wendorf. Es sei den Gemeindevertretern wichtig gewesen, für die jüngeren Kinder etwas anzubieten. Deshalb hätten sie Geld bereitgestellt, weitere 1000 Euro habe der Ortsverein beigesteuert. „Und besonders freuen wir uns, dass von der Ehrenamtsstiftung 500 Euro geflossen sind“, sagte Marita Penz. Insgesamt wurden etwa 8000 Euro ausgegeben und 120 Tonnen Sand bewegt.

Bilder und Videos der Eröffnung findet ihr auch auf der OZ-Online Seite.

FOTO: ALMUT JAEKEL

Artikel der OZ (Lokal Grimmen) vom 20.07.2018