35-Jähriger schlägt Scheibe am Bahnhof Elmenhorst ein

Elmenhorst. Haben Sie mal Feuer? – Wegen eines Feuerzeugs ist ein Mann am Sonnabend auf dem Bahnhof in Elmenhorst ausgerastet. Er schlug eine Scheibe ein. Jetzt ermittelt die Bundespolizei gegen den Randalierer, einen 35-Jährigen aus Stralsund, wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch.

Am späten Nachmittag habe der 35-Jährige am Fenster des Dienstraumes auf dem Bahnhof bei einer Mitarbeiterin der Deutschen Bahn nach Feuer gefragt, da er sich eine Zigarette anzünden wollte, teilt die Bundespolizei mit. Sie verneinte. Daraufhin wollte sich der stark alkoholisierte Mann (2,21 Promille) gewaltsam Zutritt zu den Diensträumen verschaffen und schlug die Scheibe ein. Die Bahn-Mitarbeiterin wählte den Notruf, alarmierte Beamte der Bundespolizei nahmen den Stralsunder fest.

FOTO: Internet (pixabay)

Artikel der OZ (Lokal Grimmen) vom19.12.2017