Zur Vermeidung von Infektionen und zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Mitarbeiter/innen der Amtsverwaltung bitten wir Sie dringend um vorherige telefonische Terminabstimmung mit dem/der für Sie zuständigen Sachbearbeiter/in.

Bei Ihrem Termin nutzen sie bitte die Türklingel am Amt! Dann warten Sie bitte im Außenbereich, bis Sie persönlich eingelassen werden und beachten im Wartebereich die Mindestabstandsregelungen von 1,50 Meter.

Dann wird der direkte Bürger-Behörden Kontakt unter folgenden Auflagen zugestimmt:

  • die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m
  • das Tragen eines einfachen Mund-Nasen- Schutzes für Bürger/ Bürgerinnen* und Mitarbeiter/innen der öffentlichen Verwaltung
  • die Möglichkeit zur Händedesinfektion im Eingangsbereich
  • Einlassbegrenzung, keine Wartebereiche auf Fluren da hier die Mindestabstände nicht eigehalten werden können
  • Erfassung der Kontaktdaten zur Nachverfolgung von Infektionsketten

Schutzmasken können gegen eine Gebühr von 2 Euro beim Einlass in die Amtsverwaltung erworben werden. Mitgebrachte Stoffmasken, ein Schal oder Tuch reichen aber auch aus!

Bei Beisetzungen und Eheschließungen greift die Allgemeinverfügung des Landkreises Vorpommern-Rügen, die die Zahl der Teilnehmenden auf maximal 20 Personen begrenzt. Jedoch ist angeraten, den Teilnehmerkreis so gering wie nur möglich zu halten. Unter der Wahrung der Abstandsregelungen sind in unserem ‚Trauzimmer“ im Amt max. 12 Personen möglich.

Unabhängig von den behördlichen Maßnahmen ist angesichts der Ausbreitung des Corona Virus Nachbarschaftshilfe in diesen Tagen sehr wichtig. Es werden alle Einwohner gebeten zu schauen, wer in seiner Umgebung genau jetzt Unterstützung gebrauchen kann. Vor allem ältere Bürgerinnen und Bürger sollten es vermeiden in die Öffentlichkeit zu gehen. Diese benötigen entsprechend Unterstützung ihres Umfeldes.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Elke Lück
Amtsvorsteherin