Mit der neuen Risikobewertung den Landkreis Vorpommern-gen steht fest: das Geflügel darf fast im gesamten Kreisgebiet und somit auch in unserer Gemeinde ab sofort wieder raus.

Die derzeit noch von der Aufstallungspflicht betroffenen Gebiete nnen aus der Allgemeinverfügung Nr. 12/2021 vom 12.03.2021 auf der Landkreisseite www.lk-vr.de entnommen werden.

Laut Aussagen des Landkreises gab es in dieser Saison das stärkste Geflügelpestgeschehen der letzten Jahre. So waren seit November 2020 insgesamt 10 Tierhaltungen im Landkreis Vorpommern-gen von Geflügelpest betroffen: neben Privathaltungen mit Geflügelzahlen von bis 250 Tieren und einem Tierpark auch größere Putenbestände. Bei Wildvögeln konnte das Virus insgesamt in 75 llen nachgewiesen werden. Am ufigsten waren Schwäne, Enten, wen, nse und Greifvögel betroffen. 

Das Veterinäramt verweist aber auch darauf, die nach Geflügelpestverordnung immer einzuhaltenden seuchenhygienischen Maßnahmen einzuhalten. Das heißt, die tterung des Geflügels muss so erfolgen, dass Wildvögel nicht an das Futter gelangen nnen. Geflügel darf keinen Zugang zu Wasserflächen oder mpeln haben, zu denen Wildvögel einfliegen. Futter, Einstreu und sonstige Gegenstände, mit denen Geflügel in Berührung kommen kann, muss zudem Wildvögel unzugänglich aufbewahrt werden. 

Dr. Wendorf
rgermeister