An der Feuerwehr in Elmenhorst bekommt das Storchennest seinen neuen Standort. Es ist um etwa 500 Meter versetzt worden. Doch bevor dort wieder Vögel brüten können, muss es erst einmal repariert werden.

Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir für den Inhalt des externen Links keine Haftung. Auf die Dauer der Online-Verfügbarkeit dieses Beitrages bei der OSTSEE-ZEITUNG.de haben wir keinen Einfluss!

GRAFIK: Almut Jaekel, OZ, Artikel der OZ (Lokal Grimmen) vom 11.04.2020