Jahrelang war der Elmenhorster Dieter Plötz Chef der Freiwilligen Feuerwehr im Dorf. Und dann als stellvertretender Wehrführer weitere Jahre aktiv. Seit 45 Jahren ist er für die Brandschützer vor Ort da. Auch heute noch – als Ehrenmitglied. Denn wer so lange die Feuerwehr unterstützt, hat eine Ehrenmitgliedschaft verdient, sagt der jetzige Wehrführer, Helmut Penz. Ein paar große Brände habe er schon mitgemacht“, erzählt Dieter Plötz. Einmal habe es in Elmenhorst sogar drei Hausbrände in einer Woche gegeben. Ungern erinnert er sich außerdem an Wasserleichen, die in Zarrendorf geborgen werden mussten.

Dieter Plötz ist jetzt schon eine ganze Weile Rentner und genießt das Seniorendasein. Für die Feuerwehr ist er aber immer noch da, wenn er gebraucht wird. Früher war er in der LPG in Elmenhorst tätig.

GRAFIK: Almut Jaekel, OZ, Artikel der OZ (Lokal Grimmen) vom 06.07.2020